In diesem Jahr begrüßten wir insgesamt 80 Teilnehmer, darunter wieder einmal viele bekannte Gesichter aus dem letzten Jahr, welche am Donnerstagmorgen um 7 Uhr am DIVI Charity Lauf teilgenommen haben. Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Läufern für die Teilnahme und Ihre Spende bedanken. Durch Ihre zahlreiche Teilnahme spendet die DIVI e.V. einen Beitrag von insgesamt 400 € zu gleichen Teilen an die KiO sowie an den German Resuscitation Council, welcher die Arbeitsgruppe Schülerreanimation / KIDS SAVE LIVES unterstützt.

 

Als Sieger- und Preisträgerinnen gingen bei diesem Lauf hervor:

Julia Kündig mit der Startnummer 25 und einer Bestzeit von 32:08 Min erreichte den ersten Platz.

Kati Emmerich belegte den zweiten Platz mit einer Laufzeit von 36:45 Min.

Sabine Kaschel erreichte das Ziel nach 39:36 Min und gewann den dritten Platz.

 

Als Sieger und Preisträger belegten diese Herren die ersten drei Plätze:

Nils Schallner mit der Startnummer 34 erreichte nach 26:16 Min als erster das Ziel.

Jonathan Häußer sprintete nach 26:49 Min als zweiter Platz über die Ziellinie.

Moritz Christoph Braun belegte den dritten Platz mit einer Laufzeit von 27:15 Min.

Donnerstag, 5. Dezember
Treff: 07:00 Uhr
Startschuss: 07:15 Uhr

Hiermit laden wir auch dieses Jahr wieder alle sportinteressierten Kongress-TeilnehmerInnen ganz herzlich zu einem gemeinsamen, lockeren Frühstücks-Lauf ein.

Als Besonderheit wird dieser DIVI Charity Lauf zugunsten der „Kinderhilfe Organtransplantation KiO e.V.“  und dem German Resuscitation Council durchgeführt. Pro teilnehmendem Läufer spendet die DIVI e.V. einen Beitrag von 5€ zu gleichen Teil an die „KiO e.V.“ und den German Resuscitation Council, welcher die Arbeitsgruppe Schülerreanimation / KIDS SAVE LIVES ins Leben gerufen hat.

Jeder teilnehmende Läufer kann außerdem mit seiner Spende die wichtige Arbeit beider Organisationen unterstützen. Die ersten Teilnehmer erhalten als Auszeichnung vor dem Start ein spezielles DIVI-Laufshirt (Bitte T-Shirt Größe* angeben bei Ihrer Anmeldung). Bitte nutzen Sie hierfür unseren Counter im Eingangsfoyer bei der Anmeldung zum Lauf.

Dieses Jahr können sich die schnellsten 3 Läufer der Frauen und der Männer auf folgende Preise freuen:

  1. Platz: freie Kongressregistrierung DIVI-Kongress 2020
  2. Platz: 50% Rabatt auf das Kongressticket 2020
  3. Platz: DIVI-Jahrbuch

Die Schirmherrschaft übernimmt dieses Jahr Hartwig Gauder, Vorstandsmitglied der KiO e.V. und Olympiasieger im Gehen.

Anmelden können Sie sich noch bis Mittwoch 17:00 Uhr an den Registrierunsgcounter im Foyer, Eingang MItte.

*solange der Vorrat reicht.

Fotograf: Sascha From

Der „Geher des Jahrtausends“ holte in den 80er Jahren alle möglichen internationalen Titel seiner Disziplin und gewann bei den Olympischen Spielen über 50km Gold (1980) und Bronze (1988). Seit seiner Herztransplantation 1997 engagiert er sich in der Gesundheitsprävention, schreibt Bücher und hält Vorträge, engagiert sich in den Vereinen „Sportler für Organspende“ und Kinderhilfe Organtransplantation“ für die Organspende . Seit 2016 ist er in der Hall of Fame des deutschen Sports.

„Fürchte dich nicht, langsam zu gehen, fürchte dich nur stehen zu bleiben!“ So lautet das Lebensmotto von Hartwig Gauder. Der 65-jährige Goldmedaillengewinner der Olympischen Spiele von 1980 hält sich nicht nur selbst daran, sondern versucht auch, beruflich und ehrenamtlich andere davon zu überzeugen, dass Bewegung sehr wichtig für ein gesundes Leben ist.

Zur Person:

Hartwig Gauder, geb. am 10. November 1954 in Vaihingen/Enz, wuchs in Ilmenau/Thüringen auf. Nach seinem Architekturstudium in Weimar (1992-98) arbeitete er als Architekt beim Staatsbauamt Erfurt und seit 2002 in leitenden Funktionen bei Thüringischen Ministerien. Von 2004-08 hatt er eine Gastprofessur an der Uni Tokio und leitete von 2017-13 das Gesundheitsmarketing der Uni Jena. Seit 2013 ist er Gesundheitsreferent im Thüringischen Sozialmisterium. Seit 1997 lebt er mit einem Spenderherz. Mit 16 Jahren kam er zum Geher-Sport, wurde Jugendeuropameister, mehrfacher DDR-Meister und 1980 bei seiner ersten von drei Olympiateilnahmen Goldmedaillengewinner über 50km. 1988 kam Bronze hinzu. Der Weltmeister (1987), Weltcupsieger (1985), Europameister (1986) erhielt u.a. 1994 den Rudolf-Harbig-Preis und wurde 2016 in die Hall of Fame des deutschen Sports aufgenommen. Er ist verheiratet, hat einen Sohn und lebt in Erfurt.

Anreise:

Mit der U-Bahn bis „Stephansplatz“, der S-Bahn

oder den Metro-Bussen 4 und 5 bis „Dammtor“ oder

Bus 190 bis „Alsterterrasse“.

In 5 Minuten zu Fuß erreichen Sie dann den Ruder-Club.

Treffpunkt Start / Ziel:

Ruder-Club Favorite Hammonia

Alsterufer 9

20354 Hamburg

Laufstrecke:

Die Strecke ist ein flacher 7,4 km-Rundkurs um die Außenalster.